Mi. Feb 8th, 2023

Erneute Warnung vor gewerbsmäßigem Betrug

Eine Frau aus Krems erstattete am 1. Dezember 2022 auf der Polizeiinspektion Krems an der Donau Anzeige, dass sie am 1. Dezember 2022 eine WhatsApp-Nachricht erhalten habe. Ein unbekannter Täter gab sich als ihre Tochter aus, die nunmehr ein neue Telefonnummer habe und Geld für eine Überweisung benötige. Die Frau überweis einen vierstelligen Eurobetrag auf ein ausländisches Konto.

Warnung der Polizei:

– Wenn sie SMS oder Whats-App von Familienangehörigen mit Geldforderungen und neuen Telefonnummern bekommen, kontaktieren sie diese auf den alten Telefonnummern und fragen Sie bitte nach, ob das stimmt.
– Veranlassen Sie keine Auslandsüberweisungen auf Konten, die Sie nicht kennen, ohne vorher mit Ihren Familienangehörigen gesprochen zu haben.
– Blockieren Sie anschließend die „neue“ Telefonnummer.
– Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.