Mi. Feb 1st, 2023

Im Zusammenhang mit Halloween wurden in Niederösterreich insgesamt 3 Sachbeschädigungen, 1 Diebstahl, 1 Brandstiftung und 6 Körperverletzungen mit insgesamt 30 verletzten Personen angezeigt.

Ein bisher unbekannter Täter beschädigte in der Zeit von 29. bis 31. Oktober 2022 im Stadtgebiet von Ybbs an der Donau (Bezirk Melk) einen Pkw.

Drei bisher unbekannte Täter sollen am 30. Oktober 2022, gegen 01.40 Uhr, im Stadtgebiet von Waidhofen an der Ybbs nach dem Besuch einer Veranstaltung einen 25-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten durch Schläge verletzte haben und von einem weiteren 25-Jährigen aus dem Bezirk Amstetten ein Mobiltelefon gestohlen haben.

Im Gemeindegebiet von Vitis (Bezirk Waidhofen/Thaya) kam es am 31. Oktober 2022, gegen 18.40 Uhr, zwischen einem Jugendlichen und einem Unmündigen zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei der Jugendliche leichte Verletzungen erlitt.

Ein bisher unbekannter Täter beschädigte am 31. Oktober 2022, in der Zeit zwischen 21.00 und 22.00 Uhr, eine Eingangstür im Ortsgebiet von Purkersdorf (Bezirk St. Pölten-Land) im Nahbereich einer privaten Halloween-Veranstaltung.

In der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November 2022 wurde eine Gartenmauer im Gemeindegebiet von Matzen (Bezirk Gänserndorf) von bisher unbekannten Tätern mit orangefarbenen Lackspray besprüht.

Im Stadtgebiet von Klosterneuburg dürften am 31. Oktober 2022, gegen 22.00 Uhr, drei Mülltonnen durch Einbringung einer fremden Zündquelle in Brand gesetzt worden sein. Von Zeugen wurden in diesem Bereich unmittelbar vor Brandausbruch mehrere Jugendliche wahrgenommen.

Zwischen einem 17-Jährigen und einem 28-Jährigen kam es am 31. Oktober 2022, gegen 23.35 Uhr, zu einer gegenseitigen Körperverletzungen in einem Lokal im Gemeindegebiet von Bergland (Bezirk Melk). Beide Personen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Nach Abschluss der Ermittlungen werden beide der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Ein 17-Jähriger aus St. Pölten schlug am 1. November 2022, gegen 01.10 Uhr, einer 18-Jährigen vor einem Lokal im Stadtgebiet von St. Pölten mehrmals ins Gesicht. Die 18-Jährige erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der 17-Jährige der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Ein bisher unbekannter Täter versprühte am 1. November 2022, gegen 00.50 Uhr, in Veranstaltungsräumlichkeiten im Gemeindegebiet von Ernsthofen (Bezirk Amstetten) Reizgas. Das Veranstaltungsgebäude wurde umgehend vom Veranstalter und den Securitys geräumt. Bei diesem Vorfall wurden insgesamt 23 Personen unbestimmten Grades verletzt und von den eingesetzten Rettungskräften in umliegende Krankenhäuser (Amstetten, Waidhofen an der Ybbs, Steyr und Linz) verbracht. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich rund 1000 Personen vor dem Veranstaltungsort. Um den Einsatzkräften das Einschreiten zu erleichtern, wurde mit Unterstützung der Feuerwehr eine Wegweisung ausgesprochen und der Platz geräumt. Während der Räumung des Platzes kam es zwischen 3 Gästen zu einer gegenseitigen Körperverletzung. Diese werden nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.
Bereits während der ersten Ermittlungen langten erste Hinweise auf eine tatverdächtige Person ein. Die Ermittlungen zur Ausforschung des Verursachers werden fortgesetzt.

Ein 19-jähriger Mann aus Schwechat soll am 1. November 2022, gegen 03.30 Uhr, von unbekannten Personen bei einer Veranstaltung im Stadtgemeindegebiet von Schwechat beschimpft und geschlagen worden sein. Daraufhin dürfte der 19-Jährige in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand mit einem Küchenmesser zu der Adresse der vermeintlichen Täter im Stadtgebiet von Schwechat gegangen sein und dort geläutet haben. Als zwei Männer im Alter von 30 und 27 Jahren aus dem Haus gingen und den 19-Jährigen ansprachen was er wolle, bemerkten sie, dass er ein Messer mitführte. Der 30-Jährige konnte dem 19-Jährigen das Messer abnehmen und ihn bis zum Eintreffen der Polizeibediensteten anhalten. Dabei erlitt der 30-Jährige leichte Verletzungen. Die Ermittlungen ergaben, dass die beiden Männer nicht mit der Körperverletzung bei der Veranstaltung im Zusammenhang stehen.
Der 19-Jährige wurde vorübergehend festgenommen und das Messer wurde sichergestellt. Er wird nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

Aus LPD NÖ