Archive for the ‘Humor’ Category

Coronamaßnahmen

Freitag, März 5th, 2021

…. gelten für alle!??

 

Schilda in Österreich

Mittwoch, März 3rd, 2021

auto touring, das Magazin des ÖAMTC liefert im März/21 Fotos zum Thema „Baum frisst Verkehrsschilder!“

Grüße aus Schilda (Bitte anklicken!)

Schilda grüßt!

Mittwoch, Februar 3rd, 2021

In der ÖAMTC auto touring Zeitung gibt es in der Februar Ausgabe wieder Grüße aus Schilda. Die kuriosen Beschilderungen in Österreich finden Sie hier! (Bitte anklicken!)

Fakt oder Fake?

Samstag, Januar 16th, 2021

Eine Schweizer Firma hat den dünnsten Draht der Welt entwickelt, kann ihn aber leider nicht vermessen.

Deswegen geben sie ihn zu den Franzosen, aber die schicken ihn zurück, weil auch sie nicht so genau messen können. danach versucht die Schweizer Firma ihr Glück bei den Engländern, den Schweden und in den USA, doch jedesmal vergebens, mit der Antwort, dass auch sie nicht über so genaue Messmittel verfügen.

Zu guter Letzt versuchen sie ihr Glück bei einer Firma im Waldviertel, wo ja Gerüchten nach die besten Handwerker wohnen. Als Antwort kommt ein Zettel, auf dem steht: „Da Droht is 0,0000164 Millimeter  dick. Wos soi ma mit dem mochn, a Gwind drauf schnein oder a Loch eine bohrn?“

Träumen Sie auch schon vom nächsten Urlaub?

Freitag, Januar 8th, 2021

Hier ein kleiner Urlaubs-Check.

Grüße aus Schilda

Mittwoch, Dezember 30th, 2020

Humorvolles aus dem österreichischen „Schilderwald“ ….

Grüße aus Schilda (Bitte anklicken!)

Grüße aus Schilda

Montag, November 30th, 2020

Schauen und staunen Sie, was auf unseren Straßen los ist!!!

Mehr Bilder finden Sie unter …..

https://www.oeamtc.at/autotouring/serie/gruesse-aus-schilda-41181049 (Bitte anklicken und scrollen!)

Bilder aus der aktuellen Dezemberausgabe sind hier! (Bitte anklicken!)

Grüße aus Schilda

Donnerstag, November 5th, 2020

Für Humor in diesen tristen Zeiten sorgen Bilder aus der Autotouring Zeitung

Grüße aus Schilda

Donnerstag, Oktober 1st, 2020

— o — o — o —

— o —o — o —

Das Radl boomt …

Samstag, September 5th, 2020

Biken for fun!

Biken im Alltag!

Radfahren boomt in der Krise!

Radfahren kann zur Sucht werden!

Jeder kann dabei sein, von den Kleinsten bis ins hohe Alter!

Wussten Sie, dass sich die Österreicher im Vorjahr 414.000 neue Fahrräder zugelegt hatten? Ein gutes Drittel waren dabei E-Bikes, wobei sich der Anteil schätzungsweise auf 50 bis zu gar  70 Prozent erhöhen wird.

Es wird also fleißig in die Pedale getreten und gestrampelt, am Land, über Land, in der Stadt. Dass es dabei auch zu Konfrontationen mit anderen Verkehrsteilnehmern kommen kann, ist nicht neu.

Der folgende Text stammt von einem  schon verstorbenen Wiener Volkssänger_

A Radlfohra fohrt noch Wean …

A Radlfohra fohrt noch Wean und hot a murdsdrum Pech,
er fohrt mit an Fiaker zaumm und denkt er is scho weg.
Dabei wor der Fiakermaunn a recht a liaber Herr
und gibt ihm zum Abschied die Wienarische Lehr:

Der Kutscher: „Du Keiblhirn, du Bluzabirn, du marmoriertes Aas,
du, Schneidagsöö(ll) mit deinem Gstöö(ll), du reitst auf ana Gaas!
Geh drah di haam, du Birknbaam mit deinem Kuwanäul,
sunst hau i da, sunst hau i da glei fuffzig Moi um Bein!“
Darauf der Radfahrer: „ Du Nilpferd aller Tapferkeit, du Semmschwan der Güte.
Du Wanze der Bescheidenheit, du edle Knoblauchblüte.
Du Schulodkostn, voll Vertraun, der Weisheit Kuchlgschirr.
Du Gaslatern der Wissenschaft, ich beuge mich vor dir!“
Beide: „ Wir san vom Idiotenklub und laden herzlich ein,
wer will bei uns ein Mitglied sein, der muass nur deppat sein.
In unsan Klub, do geht’s recht zua, auf Lebn und auf Tod,
und wer dabei der Größte ist, ist Oberidiot!“