Archive for Juli, 2020

Verkehrsunfall

Freitag, Juli 31st, 2020

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya war am 29. Juli 2020, gegen 14.25 Uhr, auf der Landesstraße 30 von Obergrünbach kommend in Fahrtrichtung Karlstein mit einem Pkw unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine dort befindliche Föhre. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen und etwa 20 Meter weggeschleudert. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Lenker mit dem Notarztwagen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Horn verbracht. Die Fahrzeugbergung und Reinigung der Unfallstelle wurden von der Freiwilligen Feuerwehr durchgeführt. Ein durchgeführter Alkovortest ergab einen Wert von 2,38 Promille.

Quelle: LPD Nö

Reitunfall im Bezirk Waidhofen/Thaya

Freitag, Juli 31st, 2020

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya dürfte am 29. Juli 2020, gegen 19.20 Uhr, aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über das von ihm auf einem Reiterhof im Gemeindegebiet von Waidhofen an der Thaya gerittene Pferd verloren haben. In weiterer Folge dürfte das Pferd am Weg in Richtung Stall zu Sturz gekommen und dabei auf den Reiter und eine im Nahbereich befindliche 21-Jährige aus dem Bezirk Zwettl gestürzt sein. Anschließend sei das Pferd weiter in Richtung Stall gelaufen. Der 23-Jährige und die 21-Jährige erlitten bei dem Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort wurde die 21-Jährige mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen, der 23-Jährige durch Rettungskräfte in das Landesklinikum Horn verbracht.

Quelle: LPD NÖ

Insektentränke bauen

Mittwoch, Juli 29th, 2020

Alle Fluginsekten brauchen Wasser. Besonders im Sommer, wenn es heiß ist und kein Gewässer in der Nähe ist.

Hier findest du eine Anleitung zum ….Insektentränke bauen (klick!)

Das beste Pflaster

Mittwoch, Juli 29th, 2020

Laufen, springen, Rad fahren, übermütig sein – und schon ist es passiert. Du hast dich verletzt. Wenn es nur eine leichte Schramme ist, hilft ein Pflaster.

Helfi weiß Rat (klick!)

Andere Länder, andere Tiere

Samstag, Juli 25th, 2020

An sich liegt ein Abstand von eineinhalb oder zwei Metern schon im Wissens- und Erfahrungshorizont eines Menschen. Dennoch haben sich auf der ganzen Welt staatliche Stellen, Behörden und sonstige Institutionen im Zuge der Coronavirus-Pandemie dazu entschlossen, den empfohlenen Sicherheitsabstand mit Tieren zu illustrieren. Der österreichische Babyelefant hat also weltweit eine Menge Pendants, die ebenfalls als Eselsbrücken dienen.

Lesen Sie mehr ……

https://orf.at/stories/3174860/ (klick!)

Blutplasmaspender gesucht

Samstag, Juli 25th, 2020

Die Coronapandemie ist nicht überstanden, auch wenn wir schrittweise zur Normalität zurückkehren.

Das Rote Kreuz sucht dringend nach Personen, die an Corona erkrankt waren und mittlerweile vollständig genesen sind.

Diese Menschen können mit einer Blutplasmaspende Leben retten.

Melden Sie sich jetzt unter

0800 190 190

beim Roten Kreuz und werden Sie mit Ihrer Blutplasmaspende zum Lebensretter.

 

Ziegen – freche Klettermeister

Samstag, Juli 25th, 2020

Määäh! Ziegen können eindeutig mehr als nur meckern!

Lies weiter…….

Freche Klettermeister (klick!)

Kurz-Interview …

Freitag, Juli 24th, 2020

… Grüne Frauensprecherin fordert Entschuldigung

Die grüne Frauensprecherin Meri Disoski fordert von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) eine Entschuldigung. „Der Bundeskanzler unterstellt einer Journalistin also sinngemäß, sie habe kein Hirn, weil sie aus der ‚Zeit‘ zitiert. Das ist völlig inakzeptabel, respektlos und verlangt nach einer Entschuldigung“, so Disoski auf Twitter.

Kurz hatte in einem Puls24-Interview der Moderatorin geantwortet: „Aber Sie haben ja ein eigenes Hirn“, weil diese den Vorwurf der „Zeit“ zitiert hatte, dass die Rhetorik des Kanzlers problematisch sei.

Kritik auch an geschnittener Version

Auch SPÖ, NEOS und Reporter ohne Grenzen übten am Donnerstag scharfe Kritik – sowohl an einer flapsigen Aussage von Kurz als auch an der Tatsache, dass diese zunächst aus dem Interview herausgeschnitten wurde: Das aufgezeichnete Gespräch ging zunächst unter anderem ohne Kurz’ Äußerung „Aber Sie haben ja ein eigenes Hirn“ auf Sendung. Erst später war das vollständige Interview online abrufbar.

Für SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch ist dieser „geringschätzige und frauenfeindliche Umgangston“ gegenüber der jungen Journalistin „vollkommen inakzeptabel“. Offenbar könne Kurz mit kritischen Fragen nicht umgehen. Dermaßen „patziges und untergriffiges“ sowie „respektloses“ Verhalten sei des Amts des Kanzlers nicht würdig, stellte NEOS-Generalsekretär Nick Donig fest.

Reporter ohne Grenzen Österreich gegen Eingriffe

Dass der – von Kanzleramt und Sender zurückgewiesene – Verdacht einer Intervention im Raum steht, lässt bei Deutsch „die Alarmglocken schrillen“. Er warnte vor einem „Abdriften Österreichs in Richtung illiberaler Demokratie nach ungarischer Prägung“.

Die Präsidentin von Reporter ohne Grenzen Österreich, Rubina Möhring, nannte „solche Eingriffe in die unabhängige Arbeit von Redaktionen nicht tragbar“. Die Entscheidung, welche Interviewpassagen veröffentlicht werden, „muss immer allein bei der Redaktion liegen“, verurteilte sie „auf das Schärfste“ Versuche aus der Politik, das zu beeinflussen.

Stadtkapelle on Tour

Freitag, Juli 24th, 2020

Der Niederösterreichische Blasmusikverband hat die Musikvereine eingeladen, am 19. Juni 2020 spontane Platzkonzerte zu veranstalten.

Der Musikverein Großhaselbach, die Musikkapelle Scheideldorf u.a.m. waren am 20. Juni im Fernsehen mit Darbietungen in ihren Regionen zu hören und zu sehen.

Die Stadtkapelle Allentsteig konnte aus organisatorischen und terminlichen Gründen dieser Einladung des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes leider nicht folgen.

Aber es wird  zu  „Stadtkapelle on Tour“ Platzkonzerten am Freitag, den 24. Juli sowie Samstag, den 25. Juli eingeladen, wo  in allen Katastralgemeinden und in Allentsteig am Hauptplatz ein jeweils ca. halbstündiges Platzkonzert gegeben wird.

Die Rückkehr der Maske

Freitag, Juli 24th, 2020

Die Maskenpflicht zur Eindämmung des Coronavirus gilt mit Mitternacht wieder in umfassender Form. Ab Freitag muss der Nasen-Mund-Schutz nicht nur in Apotheken und öffentlichen Verkehrsmitteln getragen werden, sondern auch im gesamten Lebensmittelhandel, in Tankstellenshops, in Post- und Bankfilialen sowie beim Besuch in Gesundheitseinrichtungen. Die entsprechende Verordnung wurde nun veröffentlicht.

Mehr ….

https://orf.at/stories/3174732/