Archive for Dezember, 2019

Das war das ÖVP-Team zur GR-Wahl 2015! Manfred Zipfinger an der Spitze!

Dienstag, Dezember 31st, 2019

Gemeinderatswahl Allentsteig  2020 Bild NR. 1

Das war das ÖVP-Team GR-Wahl 2015 mit Manfred Zipfinger an der Spitze!

Dienstag, Dezember 31st, 2019

Gemeinderatswahl Allentsteig  2020 Bild NR. 1

Wohin zu Silvester ?

Dienstag, Dezember 31st, 2019

31. Dezember 2019

ab 20 Uhr

Silvesterparty

im Feuerwehrhaus Thaua

Fehlt der Umweltschutz an der Ottensteinerstrasse. die FPÖ macht aufmerksam.

Dienstag, Dezember 31st, 2019

UMWELTSCHUTZ UND STRASSENPFLGE DURCH DIE Gemeinde: AUS DEM GEMEINDEKURIER DER FPÖ. GEMEINDERATSWAHL- Postwurfsendung.

INTERESSANTER BEITRAG ZUM UMWELTSCHUTZ IN ALLENTSTEIG!

 

FPÖ STARTET mit Camper !

Dienstag, Dezember 31st, 2019

Startet die FPÖ Allentsteig …

Dienstag, Dezember 31st, 2019

……mit 3-4-Stellplätzen für Campingautos in den Allentsteiger Gemeinderatswahlkampf 2020?

Campen am See (Bitte anklicken!)

PKW von Zug erfasst

Montag, Dezember 30th, 2019

Am Sonntagabend ist im Waldviertel ein Pkw von einem Zug erfasst worden. Es entstand laut Polizei dabei beträchtlicher Sachschaden, verletzt wurde bei dem Zusammenprall aber niemand.

Mehr ………….

https://noe.orf.at/stories/3028056/

Ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Waidhofen an der Thaya lenkte am 29. Dezember 2019 gegen 18.14 Uhr einen Pkw auf der L 75 im Gemeindegebiet von Allentsteig, vom Allwang kommend in Richtung Allentsteig.

Bei der Eisenbahnkreuzung L 75 / Franz-Josef-Bahn (Alte Haltestelle) dürfte der Pkw-Lenker trotz Rotlichtes der Signalanlage mit der Fahrzeugfront auf der Gleisanlage zum Stillstand gekommen sein. Dabei wurde der Pkw vom in Richtung Gmünd fahrenden Zug erfasst und schwer beschädigt. Der 42.jährige Lenker blieb unverletzt.

Bei der Lok dürfte es durch den Aufprall zu einem Kurzschluss gekommen sein. Diese musste abgeschleppt werden. Es wurden bei dem Unfall keine Personen verletzt. Der Schienenverkehr war zwischen den Bahnhöfen Allentsteig und Göpfritz an der Wild in der Zeit von 18.14 bis 20.00 unterbrochen.

Quelle: LPD Nö

Grüße aus Schilda

Samstag, Dezember 28th, 2019

Weitere Grüße aus Schilda sehen Sie hier …..

Bitte anklicken und scrollen!

https://www.oeamtc.at/autotouring/serie/gruesse-aus-schilda-13903128

Explosion im Wohnhaus – Familienvater schwer verletzt

Samstag, Dezember 28th, 2019

In der Gemeinde Rosenburg-Mold (Bezirk Horn) ist es am Freitagvormittag zu einer Explosion im ersten Stock eines Wohnhauses gekommen. Ein Familienvater wurde dabei schwer verletzt, die Mutter und ein zwei Wochen altes Baby wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Mehr …..

https://noe.orf.at/stories/3027743/

Explosion -Mann wollte Feuerzeug befüllen

Mehr …..

https://noe.orf.at/stories/3027850/

Erste Hilfe bei Verbrennungen

Freitag, Dezember 27th, 2019

Verbrennungen passieren schnell, nicht immer ist Feuer im Spiel. Im Haushalt lauern viele heiße Gefahren: Hantierst du mit einem Bügeleisen oder einem Backblech, wenn beim Kochen heiße Flüssigkeit spritzt oder Wasserdampf entsteht, so kann es durch Unachtsamkeit zu kleinflächigen Verbrennungen kommen. Brandwunden gelten als kleinflächig, wenn der betroffene Bereich nicht größer als deine Handfläche ist.

Solche Verbrühungen und Verbrennungen sind oft ungefährlich, tun aber sehr weh. Deshalb muss Erste Hilfe bei Verbrennungen an der Hand vor allem schnell erfolgen.

Sumsis INFO sagt dir mehr….

Erste Hilfe (Bitte anklicken!)

Ärzte beurteilen Verbrennungen nach Ausdehnung und Tiefe. Sie teilen Brandwunden in verschiedene Verbrennungsgrade ein:

Verbrennung ersten Grades:

Die Haut ist gerötet, angeschwollen und schmerzt. Weil nur die oberste Hautsschicht, die Epidermis, betroffen ist, heilen diese Brandwunden vollständig und ohne Narben ab.

Verbrennung zweiten Grades:

Die Haut ist stark gerötet, es kommt zu Blasenbildung und starken Schmerzen. Sind nur die oberen Hautschichten betroffen, ist eine vollständige Abheilung garantiert. Geht die Verbrennung tiefer ins Gewebe, ist das an weißem Wundgrund zu erkennen. Die Wunde muss ärztlich versorgt und gegebenenfalls operiert werden, sie hinterlässt Narben.

Verbrennung dritten Grades:

Die Hautschichten Epidermis, Dermis und Subcutis sind vollständig zerstört. Die Haut hängt in Fetzen, es sind weißliche Gewebeschäden sichtbar. Weil bei Verbrennungen dieser Art auch  Nervenendigungen zu Schaden kommen, spürt der oder die Betroffene keine Schmerzen. Er/Sie muss mit weiteren Komplikationen rechnen und unbedingt behandelt werden.

Verbrennungen vierten Grades:

Verkohlt die Haut regelrecht, sind alle Hautschichten samt Unterfettgewebe sowie Muskeln, Sehnen, Knochen und Gelenke angegriffen. Diese Brandwunden müssen im Krankenhaus versorgt werden und sind in der Regel mit weiteren Komplikationen verbunden.

o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o-o

Der Vitiser Fotokünstler DAVID ANDERLE präsentiert im Landesklinikum  Waidhofen/Thaya auf Ebene 4 seine Ausstellung mit dem Titel „NARBEN„.

Noch zu sehen bis Ende Jänner!

Im Bild Fotokünstler David ANDERLE (2.von re.) mit Kerstin HÜBSCH,

DGKP Kathrin  FRIEDL und Pflegedirektor Robert EBERL

Und hier geht`s zum Pressetext ……

https://waidhofen-thaya.lknoe.at/fileadmin/media_data/Dateien/LKNOE_Webseite/Medien-Center/Pressemitteilungen/Waidhofen_Thaya/2019/PA_Fotoausstellung_Dezember_2019.pdf

(Bitte anklicken!)