Archiv für Juni 2018

Wo bekomme ich Auskunft zur Digitalisierung in der Gemeinde Allentsteig!

Freitag, 29. Juni 2018

Die Digitalisierung in der Kleinregion Allentsteig kann in Zukunft dazu beitragen, dass die Stadt Allentsteig über das 1.Projekt aus dem Fachbreich “Gesundheitswissenschaft” eine besondere Rolle bekäme, soferne sich der Bgm.und StR Franz Edinger dafür persönlich über die Gemeinde Allentsteig einsetzen. Sparten dieser Wissenschaften brauchen die Digitalisierung, um PROJEKTE; BETRIEBSANSIEDELUNGEN; EINRICHTUNGEN; Altenbetreungusw. erfolgreich umsetzen zu können.

Da Allentsteig zu den ersten Digital-Gemeinden im  Waldviertel zählt, hätte ein solches neues Projekt derzeit gute Chancen.Es ist daher gut, wenn Franz Edinger die Digitalsierung rasch vorantreibt, als Club-Obmann der ÖVP sollte er daher rasch die  innovativen Kräfte damit vertraut machen und sammeln. Die Zeichen stünden nicht schlecht. Wichtige Information für die Bewohner in Allentsteig zur Digitalisierung. HIER KLICKEN!!!!!!!

Digitalisierung des Landes NÖ. in Allentsteig, für Wirtschafts-und Arbeitsplatzprojekte!

Sonntag, 24. Juni 2018

Die Digitalisierung in der Region Allentsteig läuft! Hier anklicken !!!!

Sie bekommen nähere Auskunft zur Digitalisierung bei folgender Stelle: Amt der NÖ Landesregierung  Geschäftsstelle für DigitalisierungLandhausplatz 1, Haus 43109 St. Pölten  E-Mail: post.wst3@noel.gv.at Tel.: 02742/9005 – 16165 Fax: 02742/9005 – 16330

22.06.2018 / 11:56 Uhr

In einer gemeinsamen Pressekonferenz im Landhaus in St. Pölten informierten Wirtschafts- und Technologie-Landesrätin Petra Bohuslav und Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, heute, Freitag, zum Thema „Vernetzt in die Zukunft – Zusammenarbeit von Land und Bund beim digitalen Wandel“.

Landesrätin Bohuslav führte aus, dass Niederösterreich als Wirtschaftsstandort „eine tolle Performance“ zeige, so liege das Wirtschaftswachstum im heurigen Jahr mit 3,3 Prozent über dem Österreich-Schnitt von 2,8 Prozent, die Kaufkraftstudie 2017 zeige, dass Niederösterreich mit 23.554 Euro pro Kopf die höchste Kaufkraft in ganz Österreich – vor Vorarlberg und Salzburg – habe und der neuesten Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts „Economica“ zur Wirtschaftskraft der österreichischen Gemeinden zufolge liege Schwechat auf Platz eins und Wiener Neudorf auf Platz drei. Niederösterreich zähle damit zu den Top-Unternehmensstandorten in Europa, so sei Niederösterreich „Europäische Unternehmerregion 2017“ gewesen.

Die Digitalisierugn in der Region ASTEG erfolgt durch das Land NÖ.  Das ist ein wertvoller Beitrag für die ZUkunft. Das Land NÖ. schafft damit auch in Allentsteig die Rahmen-bedingungen für die Gemeinde, für neue Wirtschafts- und Arbeitsplätze, nur muss die Gemeinde die Chancen nutzen!

Da viele Strassen Landesstrassen sind, die vom Land.NÖ. erhalten werden müssen, kann die Gemeinde gleich die günstige Gelegenheit auch für Reparaturen oder Erneuerungen der Gemeindeeinrichtungen (Wasser, Kanal usw) mitverbinden.

Rettung für Rehkitze aus der Luft

Sonntag, 24. Juni 2018

Rund 25.000 Rehkitze sterben in Österreich jährlich durch Mäharbeiten. Der Tiroler Jägerverband testet nun eine neue Methode, um die Kitze zu retten: Drohnen mit Wärmebildkameras sollen die Tiere ausfindig machen und sie vor dem Mähtod bewahren.

Lesen Sie mehr dazu ……http://tirol.orf.at/news/stories/2920632/

Sonnwendfeier in Allentsteig

Freitag, 22. Juni 2018

Sonnwendfeier 18

Mehr zu ……  Sonnwendfeier 2018

Mondioring – Sporthunde – Österreich

Freitag, 22. Juni 2018

Am 23. und 24. Juni findet die österreichische und tschechische Mondioring Staatsmeisterschaft in Allentsteig statt. An beiden Tagen werden die besten Hunde beider Länder ihr Können in den Disziplinen Unterordnung, Sprünge und Schutz unter Beweis stellen.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.  Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre bekommen an beiden Tagen Pommes und ein Getränk gratis.

Der Veranstalter ÖGV-HSV Allentsteig Sektion Hunde lädt dazu herzlichst ein!

Veranstaltungsort: Tennisplatz, Wurmbacher Allee

Lesen Sie mehr über Mondioring ………

Mondioring ist ein FCI anerkannter Hunde(Ring)Sport. Das Mondioring-Programm wurde von mehreren Delegierten aus Europa und Amerika ausgearbeitet in der Hoffnung, die bestehenden, nationalen Prüfungsordnungen miteinander zu verbinden und so eine Bereicherung für alle Hundesportler darzustellen, egal ob Anfänger oder Routinierte. Die Prüfungsordnung, welche auf internationaler Basis ausgearbeitet wurde, hat als Grundlage verschiedene Ringelemente aus Frankreich und Belgien. Alle Aufgaben im Mondioringprogramm können mit Disziplin und und gutem Training vom Hundeführer-Hund-Team bewältigt werden – ein im Aggressionsbereich gearbeiteter Hund würde diese umfangreiche und abwechslungsreiche Arbeit sehr erschweren.

Die Prüfung wird auf einem mind. 60 x 40 m großem und eingezäuntem Gelände durchgeführt. Vor dem Betreten des Platzes müssen Halsband und Leine beim Ringsekretär abgegeben werden. Die Hunde werden also im Mondioring (MR I bis III) ohne Hilfsmittel geführt und auch sämtliche Einwirkungen durch den Hundeführer sind untersagt und werden streng bestraft. Der Hund soll dem HF freudig folgen und die verlangten Aufgaben rasch ausführen. Die einzelnen Aufgaben im Mondioring sind immer gleich, jedoch werden sie bei jeder Prüfung oder Training anders gestaltet. Auch hat jede Prüfung ein Thema (z.B. Ritterzeit, Bauernhof, Olympische Spiele,…) und die einzelnen Lektionen werden auf dieses Thema abgestimmt (z.B. Apportiergegenstand, ev. Verkleidung des Hundeführers,..). Diese Veränderungen stellen an Hund und Hundeführer sehr hohe Anforderungen und verlangen von beiden ein hohes Maß an Flexibilität. Auch die Reihenfolge der einzelnen Disziplinen in Unterordnung, Sprünge und Schutzdienst wird vor jeder Prüfung ausgelost und ist somit jedes Mal anders.

Die Arbeit im Mondioring kann nur gelingen, wenn der Hund und sein Hundeführer ein gut eingespieltes Team bilden – absolute Disziplin und eine Vielzahl von Trainingsstunden vorausgesetzt. Auch im Sinne des Tierschutzes hat Mondioring einige Vorteile im Vergleich zu anderen Schutzhundesportarten: – Dem Hund darf während des Schutzdienstes niemals und in keinster Weise Schmerz zugefügt werden (z.B. Stockschläge). Der Figurant ist unparteiisch und soll sich so verhalten, als sei er nicht durch einen Anzug geschützt und sich mit Schnelligkeit, List, Bedrohung und Ausweichen verteidigen oder den Hund beeindrucken.

Der Hund beißt, durch die Arbeit im Vollschutzanzug, vorzugsweise ins Bein. Dies ist für den Hund eine sehr angenehme Position, bei der er auf allen 4 Beinen stehen kann. Außerdem wird durch dies die Rücken- und Nackenpartie, sowie die Wirbelsäule geschont. – Bei der Palisade befindet sich – im Gegensatz zu einigen anderen Ringsportarten – eine Abstiegshilfe, welche die Gelenke beim Absprung schont.

Zusammenfassend kann also gesagt werden, daß der Hund, der im Mondioring geführt wird, nicht – wie fälschlicherweise oft behauptet – „scharf gemacht“ oder „zivil ausgebildet“ wird. Ganz im Gegenteil… der Vollschutzanzug hat nichts mit der Zivilarbeit zu tun! Mondioring-Hunde müssen ein hohes Maß an Kontrollierbarkeit, Flexibilität, Wesensfestigkeit und Vielseitigkeit haben und müssen ein gutes Sozialverhalten aufweisen. Mit einem wesensschwachen, unkontrollierbaren, unsozialen oder aggressiven Hund ist die Mondioringarbeit unmöglich.

(Quelle: www.mondioringgruppe-straubing.de)

Die Gründung eines “Schulwaldes” erfolgte im Jahr 2009 durch den Bund.

Dienstag, 19. Juni 2018

ALLENTSTEIG-Der Schulwald befindet sich in der Nähe der “Panzerstrasse” nach Steinbach. Für den “Schulwald” gibt es eine Vereinbarung mit Schulen. Der “Schulwald” sollte allgemein besichtigt werden können. Dazu gab es eine Hinweistafel für Besucher des Schulwaldes auf der Panzerstrasse beim Schranken nach Döllersheim, von dort konnte man den “Schulwald”besuchen. Das dürfte sich aber geändert haben.

Kindersonntag im Schloss Waldreichs

Samstag, 16. Juni 2018

Schloss Waldreichs

Zu einer Sonderveranstaltung am 17. Juni 2018 lädt das Greifvogelzentrum Schloss Waldreichs herzlichst ein.

Von 9 bis 18 Uhr gibt es tolle Programme und Veranstaltungsangebote.

Mehr dazu ….  Kindersonntag im Greifvogelzentrum Schloss Waldreichs

Yogakurse werden angeboten! Aktiv und gesund im Alter!

Dienstag, 12. Juni 2018

Yogakurse Angebote! hier anklicken yogakurse

Zu einem umfangreichen Veranstaltungs-und Festpogramm weist der Kameradschaftsbund Allentsteig hin !

Sonntag, 10. Juni 2018

KB Allentsteig lädt wieder ein!

KB Allensteig feiert!

Sonntag, 10. Juni 2018

KB Allentsteig feiert am 24.Juni gleich drei Feste !Die Bevölkerung ist eingeladen. Nach dem Festakt geht es sofort  weiter in der Gärtnerei Hackl, wo es in den ÖKB-Heurigen  dann gleich übergeht!

Da wird auch ehem. Obmann Johann Orina mitwirken, da er sich als Organisator und Veranstalter immer bestens bewährt!