Archive for Januar, 2017

Worte des MBA Bgm.Jürgen Koppensteiner zur Gemeindepolitik

Samstag, Januar 28th, 2017

… zu den Stadtnachrichten 4-2016- hier anklicken

Wer bringt Arbeit und Wirtschaft ?

Samstag, Januar 21st, 2017

ortner- Arbeit und Wirtschaft-bitte lesen!

Menschen machen Wirtschaft!!! Die Wirtschaft schafft Arbeit! Die Gemeinde muss die Rahmenbedingungen dafür schaffen und mit Förderungen die Wirtschaft anstarten!

Samstag, Januar 21st, 2017

Gerasdorf pdf- Lesen Sie über Entwicklungen in Gemeinden und denken Sie nach, warum es in  Allentsteig anders läuft, vermeiden Sie aber das Suchen von Ausreden! Fragen Sie bei den Stadtentwicklern einmal nach! Was die meinen!!!!!

Fall von Vogelgrippe im Waldviertel

Samstag, Januar 21st, 2017

Mehr dazu …..   http://noe.orf.at/news/stories/2821117/

Haben Sie schon ein E-Auto?

Sonntag, Januar 15th, 2017

Waidhofen /Thaya österreichweit führend

Der Bezirk Waidhofen an der Thaya hatte im Vorjahr den höchsten E-Auto-Anteil. 5,2 Prozent der neu zugelassenen Autos waren dort elektrisch. Das waren 40 Wagen, erhob der Verkehrsclub Österreich (VCÖ).

http://noe.orf.at/news/stories/2819931/

Winter im Waldviertel

Samstag, Januar 14th, 2017

ORF III bringt am 14. Jänner 2017 von 17.25 Uhr bis 17.50 Uhr die Dokumentation „Von Glasbläsern und Eiskristallen“ aus dem Jahr 2008

Holzreichtum und das Vorkommen von Quarzsand, der ein wesentlicher Bestandteil von Glasmasse ist, sind zwei Gründe, warum das nördliche Waldviertel seit Jahrhunderten ein Zentrum der Glasproduktion ist.

Einzigartige Naturgebiete mit rauem Charme prägen die Region. Die Doku zeigt zum einen Geschichte und Gegenwart der Glasproduktion  und besonders eindrucksvolle Exponate dieser alten Handwerkskunst. Zum anderen unberührte Winterlandschaften und moderne Freizeiteinrichtungen, die gleichermaßen zum Besuch einladen.

Gestaltung: Sabine Daxberger

Kamera: Erich Strommer

Die Reportage wird wiederholt am

17.1. um 12.20 Uhr

18.1. um 13.10 Uhr

20.1. um 14.00 Uhr

14. Jänner 2017

Samstag, Januar 14th, 2017

Im Gasthaus Haider-Weinstabl in Thaua findet der Ball der Freiwilligen Feuerwehr Thaua statt.

Beginn: 20 Uhr

—   ooo   —

Am Allentsteiger Stadtsee ist eine Eisdisco angekündigt-

Beginn: ab 17 Uhr

Warum werden die interdis. Alterswissenschaften nicht in das neue Gesundheitssystem integriert?????ften

Donnerstag, Januar 12th, 2017

Erlangen Modell

KLICKEN SIE AUCH AUF REGIONALMODELL WALDVIERTEL

Wissenschaftliche Organisationen 2017

Gesundheit Univ. Prof.Dr.Wirnsberger-da kann man nichts machen……..2017 Jänner – Internet

Vormarsch der Gerontologie 2017

Dieser Beitrag zeigt den älteren Menschen so ab 50 Jahr, welche wissenschaftlichen Möglichkeiten es heure gibt, um das Alter gesund und aktiv u gestalten. Dazu wäre als 1.Schritt ein Regionalzentrum für interdisziplinäre Gerontologie/Geriatrie zu etablieren und alles bisherigen Leistungen zu integrieren.Es ist daher unverstänflich, warum dieses System nicht öffentlich zugänglich gemacht wird,das für alle Generationen früher oder später ein Fortschritt im Bereich Gesundheit und Soziales gültig ist. Modellregion Waldviertel

Weder ÄRZTEKAMMER NOCH DAS bm für GESUNDHEIT will sich dafür einsetzen und dem Fortschritt zum Durchbruch in Österreich verhelfen. Welche Gründe das wohl sind ?Es würde 30-40 % Menschen in Österreich betreffen und ihnen im Alter mehr als bisher helfen, weil es ein „Interdisziplinäres ganzheitliches System“ ist, wo auch Entwicklungen in der Pflege neu includiert sind.

Lesen sie die Beiträge genau durch.


PRIMÄRVERSORGUNG-Ärzte begehren Volksbefragung!!

Donnerstag, Januar 12th, 2017

SOS Ärzte Volksbgehren– Beitrag 2: Das sagt die Ärztekammer! Bitte lesen!

Die UNTERLAGEN ZUM VOLSBEGEHREN erhalten Sie bei den Ärzten und Sie müssen das Volksbegehren am Gemeindeamt bestätigen lassen ! Auskunft gibt die Stadtgemeinde.

Der Ausbau einer Primärversorgung hat mehrere Seiten, jede Änderung führt zur Diskussion, das ist nichts Neues!

Donnerstag, Januar 12th, 2017

Ausbau der Primärversorgung- es geht um unsere Gesundheit, informieren Sie sich genauer und machen Sie sich ein Bild daraus! Im Anschluss an diesen Beitrag finden Sie Informationen zum Volkbegehren der Ärzte! In einem 3.Beitrag fragen wir, warum sich niemand um den Ausbau der Gesundheitswissenschaft für Ältere, einer interdisziplinärGerontologie/Geriatrie kümmert, die so um 30-40 % der Bevölkerung betreffen würde und neue gesundheitliche Erkenntnisse aus den Alterswissenschaften betrifft!