Archive for Januar, 2016

Greenpeace findet wieder Gift in Outdoor-Kleidung

Dienstag, Januar 26th, 2016

In Jacken, Hosen und Schuhen sowie Rucksäcken und Schlafsäcken von Outdoor-Firmen stecken nach Angaben von Greenpeace noch immer häufig umwelt- oder gesundheitsschädliche Chemikalien. Nur in vier von 40 untersuchten Artikeln seien keine polyfluorierten Chemikalien (PFC) festgestellt worden, teilte die Umweltorganisation am Montag anlässlich der Sportmesse ISPO in München mit.

Mehr ………. http://help.orf.at/stories/1766563/

Franz-Josefs-Bahn wird modernisiert

Montag, Januar 25th, 2016

Die Franz-Josefs-Bahn soll modernisiert werden. Ziel ist es, die Fahrzeit zwischen Gmünd und Wien auf weniger als zwei Stunden zu reduzieren. Welche Möglichkeiten realistisch sind, wird derzeit durch eine Studie erhoben.

Mehr dazu …………. http://noe.orf.at/news/stories/2754004/

LESEFIT

Sonntag, Januar 24th, 2016

Gehörst du vielleicht nicht gerade zu den allerbesten Lesern? Du willst das aber ändern? Wenn ja, solltest du immer wieder deine Lesefähigkeit trainieren. Vielleicht findest du zwei oder mehr Freunde oder Freundinnen, die gemeinsam mit dir in Form von Wettbewerben spielerisch üben, denn alleine macht das Üben nicht so viel Spaß!

Spielgedanke:

Jeder Teilnehmer erfindet kurze Leseübungen, die dann die Mitspieler lösen müssen. Bewertet wird, wer am schnellsten die Lösung findet oder wer den Text am schnellsten vorlesen kann oder wer die wenigsten Fehler beim Vorlesen macht. Der Erfinder der Übung spielt natürlich in dieser Runde nicht mit, er ist der Spielleiter und vergibt die Punkte. Das gesamte Spiel ist beendet, wenn jeder einmal Spielleiter war.

Beispiele für Leseübungen:

o) Bei dieser Übung fehlen die Selbstlaute

T . GL . C H .    . B . NG   . ST   N . TW . ND . G,   . M   . . N   G . T . R   L . S . R   Z .    W . RD . N!

W . R   G . T   L . . ST,  D . R   L . RNT   V . . L   L . . CHT . R!

o) Lass die Wortabstände weg!

DEINLEHRERHILFTDIRBEIMLESENLERNEN.

ÜBETÄGLICHMINDESTENSFÜNFZEHNMINUTEN.

o) Schreib den Satz von hinten nach vorne!

RETSIEM NED THCAM GNUBÜ.

NELLAFEG LEMMIH MOV TSI RETSIEM NIEK.

o) Bastle Sätze nach folgendem Muster:

LESEN ABENTEUER KOPF IM IST.

WER LIEST MEHR MIT BÜCHERN SPASS HAT GUT.

Weißt du, wie es geht? Ein Wort vom Satzanfang, eines vom Satzende lesen!

Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Viel Spaß beim Lesefitnesstraining!

Viele interessante und spannende Bücher findest du auch in deiner Schulbibliothek.

Jahresabschluss 2015 der Hobbykegelrunde Katzinger

Sonntag, Januar 24th, 2016
jahresabschluss kegeln 2015 007
Mit einem gemeinsamen Mittagessen wurde das Kegeljahr der HSV-Hobbykegelrunde Mundl Katzinger beschlossen. Besonders gespannt waren die Teilnehmer auf das Gesamtergebnis der monatlichen Kegeltreffs. Bei der anschließenden Siegerehrung wurden als  beste Kegler und Keglerinnen des Vorjahres folgende Personen ermittelt:
Damen:
jahresabschluss kegeln 2015 009
Siegerin: Benedikt Elke

2. Platz: Sindelar Helga

3. Platz: Tretthahn Edith

Herren:
jahresabschluss kegeln 2015 012
Sieger: Buchmüllner Herbert

2.Platz: Zinner Heinz

3. Platz: Hochleitner Wolfgang
jahresabschluss kegeln 2015 015
Viel Applaus und herzliche Gratulation gab es für die erfolgreichen KeglerInnen und zusätzlich auch für Hochleitner Wolfgang und Kegelchef Edmund Katzinger. Die beiden hatten im Vorjahr kein einziges Mal gefehlt.
jahresabschluss kegeln 2015 004
Ein zufriedener Kegelchef: Edmund Katzinger beim Relaxen.
Fotos: Renate Pacher

Musikerball

Donnerstag, Januar 21st, 2016

Am 22. Jänner 2016 findet der Musikerball der Stadtkapelle Allentsteig im Gasthaus Klang in Echsenbach statt.

Mehr dazu …….   Musikerball

Kriegsrelikte: Heer entschärfte 45 Tonnen – z. T. auch in Allentsteig gesprengt

Sonntag, Januar 17th, 2016

Mehr dazu ………http://oesterreich.orf.at/stories/2752852/

Die 5. Quizfrage der volxzeitung ist da!

Sonntag, Januar 17th, 2016

Hier finden Sie die 5. Quizfrage (Zum Lesen bitte anklicken!)

LÖSUNG DER 5.QUIZFRAGE vom Jänner 2016

Am Bild ist in der 1.Reihe stehend  2.von links nach rechts Georg Marksteiner als Schüler zu erkennen.

Georg Marksteiner  absolvierte das Francisco Josephinum (offiziell Francisco Josephinum – Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft, Landtechnik und Lebensmittel- und Biotechnologie in Wieselburg, abgekürzt FJ bzw. HBLFA, heute auch Kompetenzzentrum für Lebensmitteltechnologie LMTZ), ist ein Lehr- und Forschungszentrum (LFZ) in Weinzierl (Gemeinde Wieselburg-Land, Niederösterreich) und bildet Schüler in den Fachbereichen Landwirtschaft, Lebensmittel- und Biotechnologie und Landtechnik aus. Das angeschlossene Forschungsinstitut ist die ehemalige Bundesanstalt für Milchwirtschaft. Ihre Schüler werden als Josephiner bezeichnet. Georg MARKSTEINER absolvierte anschließend die  Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), ist bereits selbständiger tüchtiger  UNTERNEHMER  des Biohofes in Bernschlag 32 und aktiv in Musikkapellen engagiert, so auch in der Stadtkapelle Allentsteig.  Sein Vater Ernst Marksteiner ist der Gründer des Biohofes Marksteiner und des BIO-Hofladens in Bernschlag 32. Als junger DI und BIO-HOf-Bauer ist Georg MARKSTEINER  auch als Jungbürgermeister in der Stadt Allentsteig bereits als Vizebürgermeister tätig, wo er  die STADTENTWICKLUNG als wichtigste Aufgabe in der Gemeinde leitet und im Ausschuss „Bauwesen-Bahof-Landwirtschaft“ tätig ist.

DI Georg Marksteiner gilt in Allensteig als geschickter, vielseitig begabter und beliebter Gemeindefunktionär, der mit seiner Funktion gut umgehen kann und gerne auf Menschen zugeht und hilfsbereit ist.

Lösung der Quizfrage 4 aus der volxzeitung allentsteig

Sonntag, Januar 17th, 2016

Bild immer von  links nach rechts-Auflösung der Frage

1. Reihe von links nach rechts:  Mag.Schleritzko  Edinger  Kramer Wögenstein S.  Fleischhacker R.

2.Reihe von links nach rechts:  Hohl sen.  Ranftl A.  Hohl J.  Kraus  Waihofer L.  Greisinger J.+

3.Reihe von links nach rechts: Hiemetzberger Waidhofer G.   Waldhör  Legner B. Ranftl K.  Pfeisinger Erich sen.

DAS neue ÖVP-Team unter Andreas Kramer  beschloss 2005 den „Start in die Zukunft Allentsteigs“, nachdem sie die wirtschaftlichen Nachfolgeprojekte der Neurologie Pirawarth aufmerksam anlässlich einer ÖVP-LEHRFahrt vor Ort studiert hatten. Allentsteig sollte nun nach dem Neuro-Rehab-Beschluss im Jahr 2000 (KAV-Vertrag) nach dem „Pirawarthmodell“ weiter ausgebaut werden, um über die Neuro-Rehab die Wirtschaft in Allentsteig wieder anzukurbeln.

So sollten auch wieder Fremdenverkehrsbetten ( siehe NÖN „Wir haben kein einziges Hotelbett!“) neu in der Stadt entstehen und ein „Kurfremdenverkehr“ die Belebung der Stadt, wie in Pirawarth, die Zukunft Allentsteigs  sichern, also ganz neu beleben und zu einer „wirtschaftlichen Blüte“ beitragen. So war dieser ÖVP-Beschluss 2005, vor Übernahme der Gemeinderegierung zu interpretieren.

ZU diesem Zeitpunkt war die ÖVP bereits 2000 durch die LKA (Liste Kramer ÖVP aktiv) gespalten,  die 2015 Manfred Zipfinger und Josef Weixlberger wieder zu kitten versuchten. Wegen der internen Querelen der zwei ÖVPn, blieb auch die Akutgeriatrie auf der Strecke, wie sie in der KAV-Studie vorgesehn war. Das kostete Arbeitsplätze und wirtschaftliche  Vorteile für Allentsteig.

Ziel der ÖVP-Funktionäre war es, die Chancen für die Zukunft über die bereits beschlossene Neuro-Rehab nach dem Vorbild Pirawarth zu nutzen!


Berliner Buslenker belustigt Wiener

Dienstag, Januar 12th, 2016

Ein Berliner in Wiener Linien  ……  Mehr dazu lesen Sie unter……http://wien.orf.at/news/stories/2751819/

4.Quizfrage der volxzeitung Allentsteig – Machen Sie mit !! Danke!

Sonntag, Januar 10th, 2016

4.Quizfrage- Bitte lesen Sie weiter und machen Sie mit!! Auflösung am 18.Jänner 2016