Archiv für Dezember 2015

24. Dezember 2015

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Weihnachten 2015

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest

wünscht allen Lesern

Ihre VOLXZEITUNG

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – -

Das moderne Weihnachten

In Zeiten, in denen wir chillen, statt uns auszuruhen und die englische Sprache immer mehr Einzug in unseren Alltag erhält, wird es Zeit, dass auch Weihnachten revolutioniert wird. Und so ist Weihnachten nicht mehr Weihnachten, sondern X-Mas und der Weihnachtsmann der X-Man. Einige Wochen vor Weihnachten beginnt man mit der ersten Christmas-Mailing-Aktion just in Time, in der man auf die Kick-off-Veranstaltung, also den ersten Advent hinweist. Durch ein beeindruckendes Management Informationssystem ist es möglich, X-Mas in einem ganz neuen Layout zu begehen. Damit im nächsten Jahr die Challange ebenso gut gelingen kann, wurde ein E-Book erstellt, das X-Mas Happy Party E-Book, das Online erhältlich ist. Zudem wurden Flyer erstellt und durch einen Newsletter ist jeder Visitor immer up to date.

In diesem Sinne “Frohe Weihnachten”.

(Aus: Pfarrblatt der Milpfarre NÖ 4)

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – -

Ein Vorschlag der KATHOLISCHEN AKTION der Diözese St. Pölten -

Heiligen Abend feiern (bitte anklicken!)

- – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – - – -

Telefonseelsorge Notruf 142

Wenn Sie einsam sind: Aussprechen hilft.

Kostenlos – rund um die Uhr – vertraulich


Morgen ist Heiligabend

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Liebe Kinder!

Hier findet ihr einige Weihnachtsseiten zum Durchklicken, dass euch die Wartezeit bis morgen, wenn endlich das Christkind kommt, nicht zu lange wird.

Weihnachten

Ein schönes Weihnachtsfest wünscht euch

die Volxzeitung

o – o – o – o – o – o – o – o – o

Die Weihnachtsseite für Kinder im Kidsweb.de

http://www.kidsweb.de/weihnacht/weihnachten.html

Weihnachtsgeschichten für Kinder

http://www.festpark.de/w048.html

http://www.winter-wonderland.de/weihnachtsgeschichten.html

So eine Schweinerei…..

Dienstag, 22. Dezember 2015

Schweine auf der Autobahn ….. mehr dazu …..  http://tirol.orf.at/news/stories/2748710/

Noch 2 Tage bis zum Heiligen Abend

Dienstag, 22. Dezember 2015

Alle warten auf Weihnachten …..

Warten auf Weihnachten

Wissenswertes über Weihnachten

Weihnachtsgedichte und Geschichten

Wunschzettel an das Christkind

und vieles mehr

findest du unter

www.oebv4kids.at

Einladung zur GR-Sitzung am 21.12.15

Montag, 21. Dezember 2015

GR Sitzung 21.12.15

Noch 3 Tage bis Weihnachten!

Montag, 21. Dezember 2015

WAS SCHENK ICH HEUER?

von Trude Marzik

Weihnachten wär gar net übel,

gäb`s net allweil das Gegrübel:

Was soll ma an jeden schenken?

Schließlich will ma niemand kränken.

Drum mach i mir a Listen,

dass i niemanden vergiss, denn

sonst gibt`s nix wia Peinlichkeit.

Die passt net zur Weihnachtszeit.

-o-

Da wär amal die Familie.

Unser Erbtant, die Emilie,

die zwar selber nie was auslasst,

ob a Halstuach ihr, a blau`s passt?

Handgemalt, aus reiner Seiden?

Dabei kann i s`eh net leiden.

Für den Onkel Kasimir

gibt`s a Kisten Pilsner Bier.

-o-

Unsern Großonkel, dem Otto,

schenk ma a Familienphoto,

und sei Tochter, die Mariandel,

kriagt a Palatschinkenpfandel,

meine Nichte, diese Nocken,

höchstens a Paar Tennissocken.

-o-

An Tabak fürn Engelbert,

denn mehr is mir der net wert.

-o-

Meine Freundin, die Hermine,

kriagt a Regenpelerine.

Vorigs Jahr war s`grad net nobel.

Wer braucht scho a Vorleggabel.

Meiner Nachbarin fürs Giaßen

wer i aa was schenken müassen.

D`Hälfte Pflanzen is verreckt.

Da genügt a Flascherl Sekt.

-o-

Für mein Mann Spirituosen

und drei neue Unterhosen.

Meiner Tochter gib i heuer

wieder Geld. Die kummt uns teuer.

Schon seit Monat tuats mi quälen

wegn ihrn Flug auf die Seychellen.

-o-

Nein, ich halt nix vom Kommerz.

Hauptsach is, ma schenkt mit Herz.

Die 4. Kerze brennt!

Sonntag, 20. Dezember 2015

Nur mehr vier Tage bis zum Heiligen Abend!

4. Adventsonntag

Schüleraufsatz: “Der Adpfent”

Der Adpfent ist die schönste Zeit im Winter. Die meisten Leute haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und mit K. Drei Wochen vorm Christkindl stellt der Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen dabei helfen. Viele Krippen sind fad, unsere nicht, weil wir haben mords coole Figuren drin.

Ich habe einmal den Josef und das Christkindl aufn Ofen gestellt, damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß. Das Christkindl ist ganz schwarz wordn und den Josef hats zrissen. Ein Haxn von ihm ist bis in den Keksteig geflogen und es war kein schöner Anblick. Meine Mama hat ma eine Watschn gegeben und gesagt, dass nichtt amal die Heiligen vor meiner Blödheit sicher sind. Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut das nicht guat aus.

Aber ich habe Gottseidank viele andere Figuren und der Josef ist jetzt der Donald Duck. Als Christkindl wollte ich den Asterix nehmen, weil der als einziger so klein ist, dass er in den Futtertrog passt. Da hat aber meine Mama gesagt, da Asterix ist kein Christkindl nicht, da ist des schwarze Chrindkindl noch gscheiter. Es ist zwar verbrannt, aber immerhin a Christkindl. Hinterm Chrstinkindl stehen 2 Oxn, ein Esel, ein Nilpferd und ein Brontosaurier. Das Nilpferd und den Saurier habe ich hingestellt, weil dass de Oxn und der Esel net so allein sind.

Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher.

(mehr…)

Eine Quizfrage für die Bevölkerung zur Politik!

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Machen Sie mit!

Quizfrage eins

HIER IST DIE LÖSUNG:

Lösung der Bevölkerungsquizfrage Nr. 1

Umgangssprachlich, salopp; sagt man, um jemanden unter Druck zu setzen.

Der gefangene Vogel muss das dargereichte Futter fressen, will er nicht verhungern.

Dieses Sinnbild ist seit dem 16. Jahrhundert als Redensart bezeugt, später auch in Grimmelshausens “Simplicissimus” (II, 203) Keine Diskussion mehr! Akzeptiere es, oder es ist vorbei! Du hast keine Wahl

Friss, Vogel, oder stirb!
Ein Sprichwort aus der Lutherzeit ist heute wieder sehr lebendig!

Friss, Vogel, oder stirb!
Die Redensart nimmt Bezug auf einen gefangenen Vogel, der um zu überleben fressen muss, was man ihm als Futter reicht. Im übertragenen Sinne sagt sie aus, dass jemand in einer bestimmten Situation keine Wahl oder Ausweichmöglichkeit hat. Er muss tun, wozu die Gegebenheiten ihn zwingen. »Friss, Vogel, oder stirb!« war auch der Titel einer gegen Martin Luther gerichteten Schmähschrift, die der Straßburger Pfarrer Johann Nikolaus Weislinger im Jahr 1722 verfasste.

Die Politik stellt die Bevölkerung oftmals vor „fertige vollendete Tatsachen“ bei Vorhaben und Gesetzen. Demokratisch richtig wäre es, vorher mit den vielen Möglichkeiten über das Wählergespräch oder Medien Meinungen einzuholen,  und dann erst im Gemeinderat den Beschluss zu fassen. JEDER GEMEINDERAT VERWENDET STEUERGELDER aus der Bevölkerung, daher sollte die Bevölkerung ausführlich über ein Vorhaben im „vorhinein“ und nicht im „nachhinein“ einbezogen werden (z.B. Befragung, Planvorlage usw.). Wird die Bevölkerung im „vorhinein“ informiert und aufgeklärt, was mit den „Steuergeldern“ finanziert werden soll,  so entspricht das einer demokratischen Gemeindeführung  und keiner„Vogel friss oder stirb-Politik“!

Schreiben Sie uns Ihre Meinung dazu: redaktion.volxzeitung@aon.at

Auch anonym möglich. Danke.

Die nächste „Bevölkerungsquizfrage“ kommt bestimmt!

Danke für die Mitarbeit und wir gratulieren, wenn Sie die Frage richtig beantwortet haben!!!!

Ihre volxzeitung allentsteig

“Kasperl und Strolchi” im Kraftwerk Ottenstein

Donnerstag, 17. Dezember 2015

“Wastl und die Zaubereissteine”

Kasperl und Strolchi in Ottenstein

Die EVN lädt alle Kinder mit ihren Familien zum Kasperltheater

“Wastl und die Zaubereissteine” ein, und zwar

am Sonntag, 20. Dezember 2015

Beginn: 14 Uhr und 16 Uhr

Eintritt: freiwillige Spenden

Information: Erich Binder

0676 810 35 115    

erich.binder@evn.at

Auch Hunde beschenken “Freunde”

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Die Wissenschaft hat es erforscht – nicht nur Menschen beschenken ihre Freunde, auch Hunde tun ihren Artgenossen Gutes und beschenken sie. Lesen Sie mehr dazu ……

http://science.orf.at/stories/1765419/