Archive for November, 2015

Grüne erneuern Kritik am Tüpl

Samstag, November 21st, 2015

Mehr dazu in den Bezirksblättern Zwettl …..http://www.meinbezirk.at/zwettl/politik/gruene-erneuern-kritik-am-tuepl-d1554416.html

Sokrates * 469 v. Chr. in Alopeke, Athen; † 399 v. Chr. in Athen) war ein für das abendländische Denken grundlegender griechischer Philosoph.

Freitag, November 20th, 2015

Sokrates:

„Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß schon alles besser.“

Die volxzeitung freut sich über die Leserzahlen von 300-500 je Tag! Danke.

Donnerstag, November 19th, 2015

Lesen Sie weiter……………………Tägliche LESERZAHLEN DER VOLXEITUNG Allentsteig im November 2015

Ärztliche Wochentagsnachtbereitschaft organisiert?

Mittwoch, November 18th, 2015

Lesen Sie weiter………………….Wie geht es mit der ärztlichen Nachtdienstbereitschaft weiter

Der Gemeinderat hat den Nachfolgebürgermeister nun entschieden?

Dienstag, November 17th, 2015

Am 17. November hat der Gemeinderat der Stadtgemeinde Allentsteig mit 15 Stimmen

Koppensteiner

Jürgen KOPPENSTEINER

zum Bürgermeister gewählt.

Zum Vizebürgermeister wurde

Marksteiner

Georg MARKSTEINER gewählt.

Die ärztliche Wochentagsnachtdienstbereitschaft macht manchen BewohnerInnen Sorge?

Dienstag, November 17th, 2015

Wie geht es mit der ärztlichen Nachtdienstbereitschaft weiter

Artikel aus „Die ganze Woche“- KAMPF UM UNSERE Hausärzte

Sonntag, November 15th, 2015

Lesen Sie dazu den Bericht aus Der ganzen Woche……..

Kampf um unsere Hausärzte- Die ganze Woche

Dazu einen Leserbrief……..

Leserbrief zum Artikel Kampf um unsere Hausärzte

Wen wird die ÖVP ALS BÜRGERMEISTER WÄHLEN. Sind die Würfel schon gefallen?

Sonntag, November 15th, 2015

Bitte weiterlesen…..

Welche Namen werden derzeit in der Bevölkerung als Nachfolger unseres ehem. BGM  Zipfinger genannt! Wenn es den Bürgermeisterkandidaten  schon gibt, warum dürfen die Wähler und Wählerinnen das nicht erfahren oder wird noch verhandelt? Haben nicht die Bürgerinnen und Bürger das größere Anrecht darauf, zu erfahren, wer der Bürgermeister-kandidat der ÖVP ist? Warum wird die Bevölkerung so kurz gehalten, vor einer Wahl ist es anders !!!!!!

Die Namensliste möglicher Nachfolgebürgermeister hat sich mit StR Ing. Ewald Gamper, Zwinzenerweitert, damit gibt es bereits 6 Namensnennungen, wie sie in der Bevölkerung kursieren. Dienstag, 17.11. findet um 19.00 Uhr die Wahl im Gemeindeamt öffentlich statt.

Statistik des Bevölkerungsstandes in Allentsteig

Samstag, November 14th, 2015

Allentsteigs Bevölkerungszahl nimmt stetig ab. Waren es zum Beispiel 1910 noch 4.301 Einwohner, gab es 1934 nur mehr 3.967 Einwohner, 1981 sank die Einwohnerzahl auf 2842 und 2011 vermeldete die STATISTIK AUSTRIA 1998 Einwohner.

1. 1. 2015 – 1933 Einwohner

1. 7. 2015 – 1917 Einwohner

1.10. 2015 – 1914 Einwohner

Im Anhang finden Sie die Daten über die Bevölkerung in Allentsteig zum Stichtag 1.10.2015 nach STATISTIK AUSTRIA

Bevölkerungszahl in Allentsteig nach Alter und Geschlecht  (Bitte anklicken!)

Wir verlieren immer mehr an Bevölkerung, wenn die Gemeinde keine Gegenmaßnahmen setzt!

Samstag, November 14th, 2015

Wenn die Gemeinde Allentsteig nur mehr ca.1900 Einwohner besitzt, kann man sich ausrechnen, wie Allensteig in 15 Jahren aussieht! MIt Bauplätzen und Wohnungen ist da nicht mehr viel zu erreichen, dieser Versuch ist Bgm.Kramer fehlgeschlagen, jetzt müsste jeder Euro der Gemeinde ganz schnell in Wirtschaft und Arbeitsplätze mit Wissen und Können investiert werden und anstatt des REGIONALBÜROS ein fachkundiges Management und Marketingbüro kreiert werden, damit man die nachkommende Jugend für die Entwicklung unserer Gesellschaft halten und gewinnen kann. Aber dafür fehlt’s scheinbar an Mut, Interesse und Elan.

Auch BewohnerInnen, die ihre Posten bereits gesichert haben und ihre Jugend schon gut untergebracht und versorgt haben, sollten sich nicht abseits stellen und mitarbeiten, denn auch die Enkelkinder usw. brauchen Arbeitsplätze, auf diese Weise haben sich im 16.Jhdt. die großen bürgerlichen Städte entwickelt, dort haben damals  auch die Bewohner die Stadtpolitik selbst mehr  in die Hand genommen. Allentsteig hat aber bereits die Entwicklung erreicht, dass nur mehr viele Pensionisten, die zwar neugierig sind, von denen  aber keine Initiariven erwartet werden können, wiel sie verständlicher Weise nichts mehr interessiert und alles gleich ist, wie man es oft und oft hört.

Gerade die älteren Leute haben viel an Erfahrung und Können gesammelt, die sie für gemeinsame Interessen zur Verfügung stellen sollten, wie es z.B. die Seniorengeneration in Amerika macht, womit sogar Datenbänke gefüllt werden, um bei Problemen zugreifen zu können. Auch in einer Kommune sollte politisch das soziale Wirtschaftsmodell nach dem Beispiel einer „guten Hofübernahme“ ,  angewandt werden, weil das auch für die Fortentwicklung einer Gemeinde sehr existenzsichernd und expandierend ist,  wie man an Gemeinden immer wieder erlebt! Hier steht in der Politik ´oft der Egotrip von Funktionären im Wege und ist von Eigenwilligkeit, Ichbezogenheit und Selbstsucht gekennzeichnet, oft will es die Bevölkerung sogar so haben!! Damit kann man natürlich keine Wirtschaft, keine Arbeitsplätze schaffen! Bgm. Zipfinger hat damit bereits in Ansätzen angefangen, wie es jetzt weitergeht, wissen wir nicht !

Bitte weiterlesen…………….INTERESSIERT Sie die Bevölkerungsentwicklung in Allentsteig JUGEND