Archive for Oktober, 2015

Bgm. Manfred Zipfinger tritt zurück

Freitag, Oktober 30th, 2015

Völlig überraschend -nach seinem fulminanten Wahlsieg im März – legt Manfred Zipfinger das Amt des Bürgermeisters am 3o. Oktober 2015 zurück.

Mehr dazu ……

http://www.meinbezirk.at/zwettl/politik/buergermeister-von-allentsteig-tritt-zurueck-d1530168.html

Grundsatzbeschluss der Gemeinde für Jugendarbeitsplätze beschließen!

Dienstag, Oktober 27th, 2015

Ein ehrliches Zeichen für das Interesse

Sie möchten selbständiger Unternehmer werden, wenn man Sie unterstützt? – Wie wärs mit Allentsteig?

Dienstag, Oktober 27th, 2015

Der neue Gemeinderat 2015 hat 5 neue

Stadtentwickler

beauftragt, in der Stadt Allentsteig für Wirtschaft, neue Unternehmungen, mehr Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum  zu sorgen und gegen die JUGENDABWANDERUNG energisch aufzutreten, Gegenschritte zu setzen, was man so unter kommunaler Entwicklung eben versteht.

Sind Sie ein Unternehmertyp?  LESEN SIE BITTE WEITER!

SCHREIBEN SIE UNS IHRE VORSCHLÄGE UND HELFEN  Sie als AllentsteigerIn mit, Ihre Stadt nachhaltig weiterzuentwickeln! Die kommunalen Funktionäre haben bisher immer sehr fleißig und vorbildlich und erfolgreich für die Gemeindeverwaltung gearbeitet, die Infrastruktur bestens ausgestaltet, gleichzeitig ist aber die Wirtschaft und die Jugend Allentsteig zu kurz gekommen, das sieht man heute, wo man schon über allerlei Veranstaltungen „potenkimsche Dörfer“ bauen muss, um sich optisch an der Realität vorbeizuschwindeln. Das sollte die Geschichte Allentsteigs und ihre Ortschaften  nicht verdient haben! Der Bevölkerungsabgang und die Bevölkerungsstruktur, die Geschäftswelt sagen alles!

Die Beiträge werden gesammelt und an zuständige Stellen  weitergeleitet, die Volx-Zeitung wird sich weiter darum kümmern, was damit gemacht wird! Wichtig ist, dass es Meinungen und Vorschläge gibt, damit fallen die Ausreden „was sollen wir machen?“ weg! Das ist für unsere „Entwicklungsarbeit“ wichtig, die Mittel für die Umsetzung besitzen Gemeinde, Land und Bund!!

Sind Sie ein Unternehmertyp? Wie wär`s mit Allentsteig?

Dienstag, Oktober 27th, 2015

Für den STOPP der Jugendabwanderung aus Allentsteig im Gemeinderat Zeichen setzen! Mehr handeln als reden!!!

Sonntag, Oktober 25th, 2015

Wir fördern die Jugend- ÖVP Allentsteig!- aus Allentsteig aktuell 2013

Bald ist ein Jahr Arbeit im Gemeinderat vorbei, dann bleiben noch 4 Jahre übrig, um das große Arbeitsprogramm der ÖVP 2015 in die Tat umzusetzen, denn sowohl SPÖ und FPÖ haben keine wirklichen Möglichkeiten, im GR Einluss zu nehmen oder etwas umzusetzen, falls sie Ideen und Vorschläge zum Stopp der Jugendabwanderung überhaupt hätten oder ihnen etwas Machbares einfällt. Allentsteig hat 1917 Einwohner, wenn die ÖVP als Mehrheitspartei weiterhin dazu schweigt, sich nur mit Parkplätzen, Badeplätzen, Objektabrissen u.a. befasst,  Ausreden sucht,  sich in ihre eigenen Vorstellungen einigelt, anstatt gegen die Jugendabwanderung offen und konsequent mit einem klaren Konzept dagegen anzutreten, wird sie als ZUSCHAUER  am qualitativen und quantitativen  Abbau der Allentsteiger Gesellschaft in die Geschicht der Stadt Allentsteig eingehen! Man kann sich die politische Frustration und Lethargie in der Bevölkerung Allentsteigs schon vorstellen, wenn nie etwas Konkretes gegen die Jugendabwanderung geschehen ist und immer nur damit vertröstet wurde, dass man dagegen nichts machen könnte, anstatt alle finanziellen, materiellen Ressourcen  und geistigen Mittel im Gemeinderat einzusetzen, um dieser Situation zu verbessern und zu verändern, damit die Gesellschaft wieder soziologisch aufgefrischt würde. Die AllentsteigerInnen  sind an die Ausreden seit Jahren gewöhnt und sagen schon gar nichts mehr, wer das Thema aufgreift, wird oft sogar schief angeschaut und der „UTOPIE BEZICHTIGT“, „darüber redet man nicht“ und schadet sich damit selbst!  Die Eltern und JUgendlichen haben in Allentsteig gelernt, sich mit der Entwicklung abzufinden, wie sie ist,  und sehen mit an, wie Verantwortliche einfach zum Problem mit der  „Schulter zucken!“ und gar nicht dazu angeredet werden wollen, weil sie zumeist bereits einen guten Posten haben. Die Ausrede, “ das geht nicht“, wird  heute von Eltern und Jugendlichen oft selbst „sogar verteidigt und damit belehrt“, hat man die Gesellschaftsentwicklung in Allentsteig aufgegeben, bleibt die Jugendabwanderung ein Tabu in der Allentsteiger Famlie?  Wer traut sich heute noch, Gemeinderäte dazu anzureden, dass sie   zumindest mit tauglichen Mitteln versuchen sollten, den Trend umzudrehen und eine breit angelegte Kampagne gegen JUGENDABWANDERUNG ZU starten  und schnell mit  Rahmenbedingungen, worin  sich junge Leute entwickeln können, bis zum Frühjahr 2016 anzugehen! Die nächsten Schulentlassenen 2016 und die fertigen Studenten und ihre Eltern warten schon vor der Tür!! Oft gibt es in einer Gesellschaft zuviele Leute, die wissen warum es nicht geht und  zu weniger lautstarke Bewohner, die wüßten, wie es geht! Aber wie gesagt, wer seine JUgendlichen bereits gut untergebracht hat, hat vielleicht kein besonderes Interesse, sich auch noch für andere einzusetzen, es sei denn, die Entwicklung der Bevölkerung, Wirtschaft und Belebung der Stadt gehören zu ihren/seinen persönlichen Anliegen! Der Schlüssel für  die Zukunft Allentsteigs ist die WIRTSCHAFT und nicht der Ausbau von Freizeiteinrichtungen, deswegen wird kaum ein Jugendlicher in Allentsteig ohne Jobplatz siedeln wollen! Ausnahmen gibt es immer! Der „Knackpunktpunkt“ bleibt die Wirtschaft, fördert man sie, lebt die Gemeinde auf!

Bilder aus: Wir fördern die Jugend- ÖVP Allentsteig!- aus Allentsteig aktuell 2013

Der Slogan „geht’s der Wirtschaft gut, geht’s uns allen gut“ ist allseits bekannt,
gleichermaßen gilt aber auch die umgekehrte Perspektive „geht’s der Gesellschaft
gut, geht’s der Wirtschaft gut“.

Future Fitness – Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft- Die Zukunftsforscherin Jeanette Huber (Zukunftsinstitut Kelkheim) sprach denUmbau in eine postfossile Gesellschaft an, das ein Jahrhundertprojekt sein wird. Sie vertritt die These, dass die Bevölkerung bei Entscheidungen in einem Dialog auf Augenhöhe miteinbezogen werden und sich das Selbstverständnis der Politiker zur Erfüllung ihrerAufgaben ändern muss. (aus OÖ. ZUkunftssymposion 2012).


Mehr Information zur ärztlichen Wochentagnachtbereitschaft im Sprengel

Samstag, Oktober 24th, 2015

bitte lesen sie weiter – ein wichtiges Thema für jede(n) Bewohner in Allentsteig. Da seitens der Gemeinde keine Information an die Bevölkerung zur Neuregelung der ärztlichen Wochentagsnachtdienstbereitschaft ergangen ist, versucht die Volxzeitung zu informieren. Es ist nicht ganz verständlich, warum in der Gemeindehompage Allentsteig etwa 40 Fotos für den Abriss des Boothauses enthalten sind, aber kein einziger Hinweis für die Zukunft der ärztlichen Wochtagsnachtdienstbereitschaft in der Gemeinde Allentsteig. Was ist hier wichtiger für die Menschen, die ärztliche Nachversorgung durch unsere Hausärzte oder die Freilegung des Seeblickes auf der anrainenden Wiese?

Im ÜBrigen, in der Bevölkerung nimmt die Frage zu, warum werden die Gemeindebürgr(Innen) in letzter Zeit kaum mehr ganzheitlich und nicht mehr im Detail über die Arbeit und Vorgänge des Gemeinderates informiert, wo gerade bei der Partei der Mehrheitspartei die Bürgernähe immer groß angekündigt wird? Eine recht merkwüdige demokratische Entwicklung in der Gemeinde Allentsteig. Wenn das Gemeindevolk erst etwas erfährt, wenn schon alles beschlossen und erledigt ist, so mangelt es an der Emphatie des Gemeinderates, der sich wenig um das Souverän kümmert, sich scheinbar langsam verselbständigt.

WOCHENTAGSNACHTDIENSTBEREITSCHAFT DER ÄRZTE – Regelung ab 1,Juni 15.

Blut spenden in Allentsteig

Samstag, Oktober 17th, 2015

Am Sonntag, dem 18. Oktober 2015 findet in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes Allentsteig wieder eine BLUTSPENDEAKTION statt.

In der Zeit von 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr.

Tage der offenen Ateliers 2015

Samstag, Oktober 17th, 2015

Johann RAUCH, Mitglied der Kulturvernetzung, ist einer von 1.300 Teilnehmern in Niederösterreich, die heute und morgen ihre Ateliers  den Besuchern öffnen.

Der Atelierstandort von Johann Rauch befindet sich in Allentsteig, Hauptstraße 26 und ist geöffnet am

17. Oktober von 14 bis 18 Uhr

18. Oktober von 10 bis 12 und 14 bis 18 Uhr

Geboten werden: Malerei, Grafik, Kunsthandwerk, Brandmalerei, Glasgravur, Geburtstagsschilder

Mehr zum Tag der offenen Ateliers und zu weiteren Künstlern finden Sie unter www.kulturvernetzung.at

Vortrag im Landesklinikum Allentsteig

Mittwoch, Oktober 14th, 2015

am Mittwoch, dem 14. Oktober 2015, um 18.30 Uhr.

Der Titel der Veranstaltung lautet:  „Ob jung, ob alt, ob Frau, ob Mann – wenn man den Harndrang nicht halten kann!“

Die HSV-Hobbykegelrunde Mundl Katzinger meldet:

Donnerstag, Oktober 8th, 2015
Kegelergebnisse Oktober
Damen:
Benedikt Elke  191 K
Tretthahn Edith  160 K
Hochleitner Silvia  157 K
Herren:
Buchmüllner Herbert  256 K
Hochleitner Wolfgang  240 K
Zinner Heinz  228 K
Geburtstag im Oktober hat Grahofer Leopold. Herzlichen Glückwunsch!