Gemeinderatswahl 2015

So hat Allentsteig am 25. Jänner gewählt!

Wahlbeteiligung; 70,90% (75,74 %)

ÖVP           70,00 %, 1036 Stimmen, + 26,03 % = 14 MANDATE (43,97% = 10 MANDATE)

SPÖ              8,31%, 123 Stimmen, – 8,29 % = 1 MANDAT  (16,60% = 3 MANDATE)

FPÖ             19,26%, 285 Stimmen, -0,62% = 4 MANDATE  (19,87 = 4 MANDATE)

Wahlgemeinschaft Neue Heimat         2,43%, 36 Stimmen = 0 Mandate (nicht kandidiert)

In Klammer das Ergebnis der GR-Wahl 2010!

NEU! Aufgrund der gesunkenen Einwohnerzahl in Allentsteig wurden bei der Gemeinderatswahl 2015 nur 19 Mandate vergeben; bisher waren es 21 Mandate.

— o — o — o — o — o —

Dem neuen ÖVP-Obmann Manfred Zipfinger ist es mit seinem neuen Team nach intensiver Parteiarbeit und mit viel persönlichem Einsatz gelungen, die ÖVP in Allentsteig wieder auf den Stand von 14 Mandaten zu bringen, wie sich bei der GR-Wahl jetzt gezeigt hat. Das entspricht dem Stand von 1995 vor der ÖVP-Spaltung durch die LKA.

Diesen ÖVP-Erfolg verspürte vor allem der SPÖ-Stadtobmann Johann Schmid, der von ehemals 3 Mandaten auf nur mehr 1 Mandat zurücksank. Es wird sich zeigen, ob nunmehr die SPÖ auf der Verlustschiene weiterfahren wird oder der SPÖ in Allentsteig eine Personenreform ins Haus steht.

Trotz vieler neuer Kandidaten musste der FPÖ-Obmann Alois Kainz eine geringfügige Prozenteinbuße in Kauf nehmen, was sich aber in der Mandatszahl nicht auswirkte. Aber der Traum vom „blauen Bürgermeister“ in Allentsteig dürfte in weite Ferne gerückt sein.

Eine völlige Absage erreichte Dr. Kurt F. Kastner mit seiner „Familienliste“ Neue Heimat, nur 36 Stimmen konnte er verbuchen.

Die ÖVP Allentsteig steht nun vor der zweiten Phase der Neuwahl, den Vizebürgermeister und die Stadträte zu bestellen. Namen dazu wurden während der Wahlkampfphase tunlichst vermieden, um diese Fragen nach der Wahl in Ruhe und wohl überlegt zu lösen.

Leave a Reply