Beten und Gutes tun – ein Auftrag für uns alle!

PICT0040

Stark vertreten waren die Mitarbeiter der CARITAS- Sozialstation Allentsteig-Schwarzenau

Zum Gottesdienst für Senioren, für ältere, kranke oder pflegebedürftige Menschen hatte die Caritas am 25. Juni in die Pfarrkirche Allentsteig eingeladen. Die Schubert-Messe wurde zelebriert von Mag. Zenon Gaska, Pfarrer von Allentsteig und Scheideldorf, sowie von Mag. Friedrich Mikesch, Pfarrer in Schwarzenau. In seiner Predigt betonte Diakon Mag. Friedrich Schuhböck, Direktor der Caritas St. Pölten, dass der christliche Glaube Werte hat, die nicht der Werbung von den Reichen, Schönen und Tüchtigen stammen, sondern, dass jeder von uns wertvoll ist. „Gottesliebe und Nächstenliebe sind gleich wichtig und einer, der das gut vereinbart hat mit seinem großen sozialen und religiösen Wirken war Pfarrer Josef Edinger.“ Und Dir. Schuhböck dankte allen, die sich dafür einsetzen, dass sein Werk fortgesetzt werden kann.

Im Anschluss wurde das Sakrament der Krankensalbung einzeln an Personen gespendet, die sogar im Rollstuhl mit ihren Betreuern zur Messe gekommen waren.

Stadtpfarrer Konsistorialrat  Josef Edinger, gestorben 1910, ein verdienter Priester im Waldviertel und auf den die Gründung des Krankenhauses in Allentsteig zurückgeht, wurde wieder besonders gedacht, sein Gedenkstein geschmückt und eine Gedenkschrift in der Kirche aufgelegt.

Gedenkstein Edinger 2014

Gedenkstein für Pfarrer Josef Edinger

Foto: Erwin Silberbauer

PICT0042

Mag. Fritz Mikesch, Mag. Zenon Gaska und Caritasdirektor Friedrich Schuhböck

Nach der Messfeier lud die Caritas zum Pfarrkaffee ein.

——————————————————————-

Betreuen und Pflegen zu Hause!

Caritas-Sozialstation Allentsteig-Schwarzenau

Tel. 02849/27133

Handy 0676/838 44 211

Einsatzleiterin DGKS Marianne Bauer

Leave a Reply