Die PROJEKTE DER STADTERNEUERUNG

Eine Anzahl von Projekten erwarten die AllentsteigerInnen in den nächsten Monaten und Jahren!

Schüttkasten

Mit einem  neuen Museumskonzept und baulichen Veränderungen soll der Schüttkasten geschichtsinteressierte Besucher und Aussiedler nach Allentsteig bringen. Es wird sicher eine Menge Geld kosten, um das Museum neu auszustatten. Entscheidend für den Erfolg werden die Themen sein, die dann dort aufgearbeitet sind. Zuständig sind STR Getrude Weber und die beiden Schwestern Susanne Wögenstein und Mag. Silvia Schleritzko.

Allentsteiger Stadtjuwelen

BürgerInnen rund um den ehem.StADir. Anton Kraus haben bereits ein Konzept vorbereitet. Auch ein Flyer wird dazu erstellt und mit Informationstafeln werden die Sehenswürdigkeiten aufgezeigt, ein <<projekt, das sich „Sprechende Häuser“ benennt. Hier ist GR Mag. Schleritzko verantwortlich.

Grünraum Allentsteig

„Allentsteig blüht auf“, lautet das Motto. Projektleitung hat Adalbert Hackl und es geht um die Gestaltung und Pflege der Vorgärten.


Öffentliche Bibliothek

Diese befindet sich bereits im Amtshaus (2.Stock) und wird von Michaela Boden betreut. Über 2000 Medien gibt es dort für interessierte AllentsteigerInnen.Damit verfügt Allentsteig über folgende Bibliotheken: Pfarrheim, Volksheim, Schulbüchereien und nun neu im Amtshaus. Öffnungszeiten sind jeden Mi. und Fr. Projektleitung haben Michaela Boden und GR Mag.Klang.

Landesausstellung 2017 in Allentsteig

Diese Aufgabe leitet StR Reinhard Waldhör. „Er hat bereits Meilensteine gesetzt“ heißt es im Folder der Stadterneuerung. Die vor Jahren gegründete „Kleinregion ASTEG“ ist Träger des Projektes. Derzeit bewerben sich auch Pöggstall und Gmünd um die Ausstellung 2017.

Photovoltaik

Der Europäische Tag der Sonne wurde am 3.Mai  festlich begangen. Untermalt wurde das Festprogramm von der VS mit dem Lied „Die Reise der Sonne“ und die HS brachte den „Sonnentanz“. Eine Stromtankstelle wurde am Hauptlatz eröffnet und es gab einen Luftballonstart.  Hr. Küntzel und Manfred Zipfinger wollen eine Gemeinschaftsanlage für Photovoltaik ins Leben rufen, wo sich Bürger beteiligen können.

Die EU-Förderungsperiode läuft mit 26.August ab.Leider war aus dem Folder, 4.Ausgabe nicht zu entnehmen, für welche Projekte eingereicht wurde und wie die Chancen derzeit dafür stehen.




Comments are closed.