Der Stadtsee – unser Juwel

Stadt Allentsteig mit Blick auf den See und Bad  Foto GrüllSchon um 1900 wurde Allentsteig von Sommerfrischlern gern aufgesucht, die ihren Urlaub hier verbrachten. Besonders durch die Werbung der Familie Oberlehrer SCHAICH entwickelte sich Allentsteig zur SOMMERFRISCHE. Den Gästen standen nicht nur Privat- und Pensionswohnungen, sondern auch eine Reihe von Gasthöfen zur Verfügung. Vielfach verbrachten die Mütter mit ihren Kindern die Ferienwochen in Allentsteig und die arbeitenden Väter kamen mit der Franz-Josefsbahn (scherzhaft „Busserlzug“ genannt) zum Wochenende aus Wien und fuhren am Montag in der Früh wieder zur Arbeit.

Bootshaus am SeeEin Urlaubsparadies: Baden im See, Bootfahren, spazieren durch Wald und Wiesen

Badehaus am SeeDas ehemalige Strandbad, dahinter das Villenviertel am See

Von rund 400 Sommergästen wird berichtet. Im Hotel Schaich waren damals schon Ferienkinder auf Urlaub, heute kommen sie ins beliebte Feriencamp am See, ins „Waldviertler Jugenddorf“, wo erlebnis- und abwechlungsreiche „ferien 4 kids“ in toller Atmosphäre geboten werden. Das „Waldviertler Jugenddorf“, ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Allentsteig, besteht mittlerweile schon seit 30 Jahren und hat mehr als 12.000 Ferienkinder nach Allentsteig gelockt.

Stadtsee heute

Stadtsee heute: 1990 wurde er um ca. 14 Mio Schilling saniert, um der Verlandung Einhalt zu gebieten. Damit war der Stadtsee für weitere Jahrzehnte als Natur pur zum Baden gesichert. Niemand sollte diese Naturlandschaft, um die uns viele beneiden und von der alle begeistert sind, zerstören!

Leave a Reply