Heiß aufs Grillen

Scannen0011

Sommer – Sonne – Grillvergnügen

Grillen ist nicht nur ein Genuss für die Sinne, sondern auch ein gesellschaftliches Vergnügen der besonderen Art, das von Jahr zu Jahr immer mehr Freunde findet.

Die Zubereitung von Fleisch am “offenen Feuer”  ist nicht nur für alle Beteiligten ein spannendes Erlebnis, sondern auch aus ernährungswissenschaftlicher Sicht eine sehr empfehlenswerte Zubereitungsart.

“Hot coals and cool fingers” wünscht AGRARMARKT AUSTRIA. Dazu gibt es auch einige Ideen für Saucen und Dips:

Süß-saure Senfsauce

1/2 Tasse Senf

1/2 Tasse Honig

1/2 Tasse brauner Zucker

1/2 Tasse Weißweinessig

Salz, Pfeffer

Senf, Honig, Zucker und Essig verrühren. In einem Topf bei niedriger Temperatur 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen, bis die Sauce duftet. Den Topf vom Herd nehmen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Diese Sauce kann man sowohl heiß als auch kalt servieren. Gut verschlossen hält sie sich im Kühlschrank mehrere Wochen.

Cocktailsauce

3 EL Mayonnaise, 1 EL Ketchup, 1 TL Kren (frisch oder aus dem Glas), Saft von einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, Cognac

Mayonnaise mit Ketchup verrühren, mit den Gewürzen und einem Schuss Cognac abschmecken und mit Kren vollenden.

Schalotten-Relish (scharf)

1 Tasse dünn geschnittene Schalotten, 1/8 l frisch gepresster Limettensaft, 1 1/2 TL Salz, 1 1/2 TL Zucker, 1 EL Chilisauce, 1/16 l Wasser

Die Schalotten mit Limettensaft, Salz, Zucker, Chilisauce und Wasser in einer Schüssel verrühren, bis der Zucker gelöst ist. Abschmecken und gut durchziehen lassen.

Auch die BauernZeitung bringt in ihrer Ausgabe vom 24. Mai 2012 einen Beitrag zum Thema “Grillen”.

Lesen Sie mehr …Wenn die Küche in den Garten wandert

Kommentieren